Skip to main content

Thrustmaster T80 Test

(3.5 / 5 bei 16 Stimmen)

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11
Marke
Konsole, ,
Preiskategorie
Force-Feedback
Pedalerie
Lenkbereich240 Grad

Gesamtbewertung

71.8%

Preisleistungstverhältnis
86%
sehr gut
Verarbeitung
73%
solide
Konfiguration
75%
recht leicht
Bungee Cord Sytsem
61%
besser als nichts
Realismusgrad
64%
in Ordnung

Thrustmaster T80 Test

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Ein gutes PS4 Lenkrad für unter 100 € zu finden gestaltet sich schwierig. Umso erfreuter sind wir, mit dem Thrustmaster T80 einen durchaus würdigen Testsieger im unteren Preissegment gefunden zu haben. Während viele Wheels von unbekannten Anbietern zu diesem Preis erhebliche Mängel aufweisen, kann das T80 Thrustmaster auch regelmäßige Renngamer überzeugen. Das T80 ist ein günstiges PS4-Lenkrad mit wirklich ordentlicher Qualität – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend.

 

Haptik/Verarbeitung

 

Man merkt schon, dass Thrustmaster in sein T80 nicht so viel Liebe zum Detail stecken konnte wie für seine teureren PS4 Lenkräder. Dennoch kann man auch hier im Thrustmaster T80 Test zufrieden sein. Das Lenkrad selber ist recht klein geraten, aber dafür sitzen die etwas lasch ausgearbeiteten Controllerknöpfe immer in greifbarer Nähe. Alles ist aus günstigem Kunststoff gefertigt, die nicht wirklich ergonomisch geformten Griffflächen sind immerhin dünn gummiert. Viel mehr kann man zu diesem Preis aber auch nicht erwarten, und wirklich schlecht fühlt sich das Thrustmaster T80 Racing Wheel nun auch nicht an. Es fällt zudem auf wie leicht das Produkt ist, was in hitzigen Rennphasen unter Umständen zu einem Problem werden kann. Das T80 wirkt aber dennoch insgesamt recht solide. Es sollte aber jedem klar sein, dass man keine so edle Verarbeitung wie bei dem Logitech G29 erwarten kann.

 

Konfiguration

 

Befestigung

 

Eine große Klammer hält dieses PS4 Lenkrad an der Tischplatte fest, das muss reichen. Es kann schon passieren, dass sich das Wheel etwas abhebt oder aus der Position rutscht, aber im Regelbetrieb sollte dies die Ausnahme sein. Auch in Sachen Befestigung merken wir also um die Schwächen, die sich aber angesichts des Preises absolut verzeihen lassen.

 

Softwareeinstellungen

 

Das Thrustmaster T80 ist ein reines PS4 bzw. PS3 Lenkrad, wobei für die PS3-Nutzung ein kleiner Schalter umgelegt werden muss. Laut Hersteller lassen sich die 11 Knöpfe, die beiden Schaltwippen und das D-Pad ebenso wie die Lenkempfindlichkeit und das Pedalverhalten bequem konfigurieren, dies klappt allerdings nicht für jedes Spiel. Auch gibt es Spiele, die mit dem T80 Thrustmaster nicht kompatibel zu sein scheinen, auch wenn dies die klare Ausnahme ist. An der PS3 lässt sich das Wheel zudem nur im Controller-Modus betreiben, also aus Sicht des Spiels mit sehr merkwürdig geformten Gamepadachsen.

 

Lenkverhalten

 

Lenkeinschlag

 

In Sachen Lenkeinschlag offenbart der Thrustmaster T80 Test keine echten Glücksgefühle. Das Lenkrad lässt sich gerade so weit drehen, wie es eben erforderlich ist, um überall hinfahren zu können. Weniger als eine halbe Umdrehung nach links und nach rechts sind ausreichend zum schnellen Zocken, aber für waschechte Racing-Simulationen dann doch etwas wenig. Der Lenkeinschlag beträgt 180°.

 

Lenkwiderstand

 

Das Thrustmaster T80 kaufen heißt auf realistische Reaktionen aus dem Spiel heraus zu verzichten. Der Lenkwiderstand lässt sich pauschal ein wenig regulieren, aber am Ende des Tages geht es nur um die Frage, wie stark das Lenkrad zurück in die Nullstellung strebt. Verantwortlich hierfür ist das „Bungee Cord“, das als linearer Widerstand mittels Gummibändern und Rollen für die Auto-Zentrierung sorgt. Man kann so ohne Weiteres fahren, aber man sollte nicht erwarten, das Lenkrad reagiere auf die Strecke oder die Kurvenlage der Karosse. So fühlen sich dann 300 km/h in der Steilkurve genauso an wie am Limit mit 45 durch die Schikane. Zudem hat sich gezeigt, dass der Lenkwiderstand an der PS4 merklich angenehmer ist als an der PS3.

 

Force Feedback

 

Hier können wir uns kurzfassen, denn ein Force Feedback oder eine Vibrationsfunktion ist beim Thrustmaster T80 Racing Wheel nicht vorhanden. Dies wäre für unter 100 € aber auch nur schwer möglich gewesen. Für ein wirklich gutes Force-Feedback muss man sich schon in der Mittelklasse umschauen. Beim Thrustmaster T80 arbeitet nur das sogenannte Bungee Cord System wie oben bereits erläutert.

 

Pedalerie

 

Auch im Fußbereich merken wir schnell, dass sich das Thrustmaster T80 auf das Wesentliche konzentriert. Beide Pedale lassen sich gut treten, das Gaspedal dabei mit deutlich weniger Widerstand als die Bremse – so sollte es sein. Die Pedale sind auch schön breit und somit auch für größere Füße in Schuhen geeignet. Da jedoch kein Metall verbaut wurde und sich auch keine zusätzlichen Gewichte finden lassen, ist die Pedalerie leider recht leicht. So verrutschen die Pedale im T80 Test bei jeder Gelegenheit, was den Spielspaß dann doch erheblich mindert. Wer nicht ständig mit dem linken Fuß das Fußpad zurückschieben möchte, der sollte sich eine Anti-Rutsch-Matte zulegen oder die Pedalerie anderweitig fixieren.

 

Fazit zum Thrustmaster T80 Test

 

Wie sich aus diesem Thrustmaster T80 Test ergibt, hat dieses PS4 Lenkrad noch recht viel Luft nach oben. Ohne Force Feedback macht Racing nur halb so viel Spaß, Leder ist griffiger als Gummi, die Pedale sollten felsenfest haften. Wenn wir aber bedenken, dass das Thrustmaster T80 Racing Wheel um einiges billiger ist, als jene TM-Räder (z.B T300), die all das können, dann ist dies ein unschlagbares Argument. In der Kategorie PS4 Günstig ist es daher unser Testsieger. Für den der hin und wieder Rennaction sucht ist das Thrustmaster T80 ein super Einstig in die Racing-Welt.  Als Alternative möchten wir das Hurricane Racing Wheel für die PS4 nennen, das jedoch nicht von dem Renommee eines bekannten Herstellers wie Thrustmaster profitieren kann, qualitativ etwas hinterher hinkt, dafür aber noch eine Spur günstiger ist.

Hinweis: Es lohnt sich ein Blick auf den Thrustmaster T150 Test – Hier ist eine deutliche Steigerung zu erkennnen.

Im Anschluss findest du ein Unboxing und die meisten Testkritieren werden nochmal detailliert beschrieben.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


Preisvergleich

Shop Preis

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11
Jetzt bei OTTO kaufen

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11
Jetzt bei Media Markt kaufen

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11
Jetzt bei Media Markt kaufen

119,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11
Preis bei Amazon prüfen

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2017 9:11